Im August 2019, vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin unseres kleinen Mannes, führte mich die Trauung von Melinda und Pascal nach Weisendorf ins Acantus Hotel. Kaum angekommen war ich direkt begeistert. Zum einen von der wunderschönen Deko und der Liebe zum Detail und zum anderen von dem Trauungsort selbst. Die Scheune schützt sowohl vor Nässe, als auch vor direktem Sonnenlicht an heißen Tagen. Perfekt für alle Wetterlagen 😀.

freie Trauung im Acantus Hotel Weisendorf
Hochzeitsfeier Acantus Hotel

Bevor die Trauung losging, blieb für den Bräutigam genügend Zeit, alle Gäste zu begrüßen. Die Braut hielt sich währenddessen im Hintergrund. Ihr großer Auftritt war zu Beginn der Trauung. Gemeinsam mit ihrem Vater zog sie zu dem Lied „Fields of Gold“ ein.

Übrigens: Damit meine Brautpaare die Momente vor der Trauung in vollen Zügen genießen können (falls das trotz Aufregung gelingt), kümmere ich mich darum, dass alle Gäste rechtzeitig ihre Plätze einnehmen. So steht einem pünktlichen Startschuss nichts mehr im Weg. Und falls ein Gast im Stau steht und das Brautpaar warten möchte, dann wird der Beginn einfach etwas nach hinten verschoben. Eine freie Trauung bedeutet nämlich vor allem eines: Flexibilität.

Freudentränentaschentücher
freie Trauung mit Traulina
Brauteinzug mit Vater
Musik während der freien Trauung

Während der Trauung gab es einen Überraschungsbeitrag, welcher sich als Chorgesang durch ehemalige Studienkolleginnen herausstellte.

Falls ihr musikalische Freunde oder Verwandte habt, ist es übrigens toll, diese in die Zeremonie mit einzubeziehen. Das sorgt für eine extra Portion Gänsehaut – versprochen.

Und auch ein Wortbeitrag durch die Trauzeugen fand seinen Platz. Mir ist es wichtig, die Trauzeugen in die Trauung zu integrieren. Schließlich spielen sie ebenfalls eine besondere Rolle an diesem Tag. Wie genau solch ein Beitrag aussehen kann, bespreche ich vorab mit allen Beteiligten.

Chorgesang zur Hochzeit
Wortbeitrag durch Gäste
Emotionen während der freien Trauung
Momente der Zweisamkeit

Für den Moment nach dem Ja-Wort hatten Melinda und Pascal ein persönliches Eheversprechen vorbereitet. Definitiv ein emotionaler Höhepunkt der Trauung. Wobei es davon so einige gab.

Die Eheversprechen haben ihren Platz in einer schönen Holzkiste gefunden, genauso wie eine Flasche des Hochzeitsweines. So hat das Brautpaar am ersten Hochzeitstag direkt eine schöne Erinnerung an die freie Trauung.

Übrigens: Falls ihr eurem Partner ebenfalls ein Eheversprechen schenken möchtet, euch beim Verfassen aber die Worte fehlen, unterstütze ich euch dabei sehr gerne!

Ringkind
persönliche Eheversprechen
Ja-Wort mit Traulina
Ringtausch

Zum Abschluss folgte der Auszug samt Gratulationen, Sektempfang und erfrischender Limonaden. Auch an Spiele war gedacht, so kam für keinen der Gäste Langeweile auf, auch nicht für die Kleinsten.

Gratulationen nach der Trauung
Erfrischungsgetränke nach der freien Trauung im Acantus Hotel
Auszug
Jenga zur Hochzeit

Liebe Melinda, lieber Pascal, vielen Dank, dass ihr mir euer Vertrauen geschenkt habt. Eure Trauung war vollgepackt mit Emotionen und ich bin unglaublich dankbar, ein Teil davon gewesen zu sein 💕!

Ach, und übrigens:

Die tollen Fotos stammen von Eva Siebenhaar Fotografie

Location freie Trauung: Acantus Hotel

Musik: Stefano Messina

Du möchtest mehr echte Trauungen kennenlernen? Lies HIER weiter.

freie Trauung Acantus Hotel