Steffi und Achim: Freie Trauung im Restaurant Sebastianihof

Die freie Trauung von Steffi und Achim fand an einem Freitag im Juli 2017 statt.

Den Beiden war es super wichtig ihre Familien und Trauzeugen mit einzubinden.

Und genau das haben wir getan. Mit einem wunderschönen Ritual und einem ganz besonderen Eheversprechen.

freie Traurednerin Unterfranken

Während der Trauung haben wir eine Reise unternommen.

Eine Reise in die Vergangenheit, mit allen wichtigen Stationen.

Danach kamen die Muttis des Brautpaares zum Einsatz.

Sandritual freie Trauung

Schließlich bedeutet eine Hochzeit auch das Zusammenwachsen zweier Familien.

Genau diese Zusammenhörigkeit haben die Mütter, symbolisch mit verschiedenfarbigen Sand, dargestellt.

Kurz vor dem JA-Wort wurden die Geschwister, Trauzeugen und Brautjungfern ebenfalls ein Teil der Trauung.

Genauer gesagt ein Teil des Eheversprechens, denn jeder durfte einen Satz davon vortragen. Währenddessen lag ein ganz besonderer Zauber von Liebe in der Luft.

freie Trauung Schalkham

Das JA-Wort und der Kuss, was für ein wunderschöner Moment!

Gleichzeitig hat der Kuss das Ende der Trauung eingeläutet.

Auszug freie Trauung

Liebe Steffi, lieber Achim,

vielen Dank für eure lieben Worte, eure gute Laune und diesen wunderschönen Tag.

Er zaubert mir immer wieder aufs Neue ein Lächeln ins Gesicht!

freie Trauung Sebastianihof Schalkham

Ach, und übrigens:

Die wunderschönen Fotos stammen von Patrick Amos Photography

Du möchtest mehr freie Trauungen kennenlernen? Lies HIER weiter.

2018-11-19T14:45:16+00:00

Leave A Comment

Ich verwende Cookies, um dir das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Ich denke, du bist damit einverstanden, oder? Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen