Eine freie Trauung im Winter? Für viele Paare schwer vorstellbar – leider.
Denn eine Hochzeit in der kalten Jahreszeit kann mindestens genauso romantisch und wunderschön sein wie eine Trauung im Sommer.

Du liebst den Schnee? Kaminfeuer? Kerzenlicht? Und den Duft von Zimt? Dann nutze den Zauber dieser besonderen Jahreszeit.

Ja sagen im Winter
Heiraten im Winter

Der „Sektempfang“ lässt sich wunderbar in einen „Glühweinempfang“ umwandeln und als Snack werden Plätzchen oder andere Leckereien gereicht. Wie wäre es mit einem kurzen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder der Schlittenfahrt direkt zur Location? Dort wartet bereits ein knisterndes Kaminfeuer auf euch und eure Gäste.

Durch Kerzen und Lampions lässt sich zusätzlich eine wunderschöne, romantische Stimmung erzeugen. Und da es im Winter bekanntlich schneller dunkel wird, kommen die so richtig gut zur Geltung.

Wintertrauung mit Traulina Restaurant Kaufmanns in Gelnhausen

Ein weiterer Pluspunkt der „kalten“ Jahreszeit: Die Terminkalender der Hochzeitsdienstleister sind viel übersichtlicher. Was für Brautpaare gleichzeitig weniger Stress in der Planung, mehr Auswahl und vielleicht sogar den einen oder anderen Preisvorteil bedeutet.

Und auch was den Schnee angeht, gibt es eine Lösung: Eine Reise in die Berge. Eine wunderschöne Location ist zum Beispiel das „Riessersee Hotel“ in Garmisch-Patenkirchen.

freie Trauung im Winter im Traulina

Du liebst den Winter? Ziehe eine freie Trauung während der kalten Jahreszeit zumindest einmal in Betracht!

Ich bin mir sicher, es wird ein ganz besonderes Erlebnis mit vielen wunderschönen Erinnerungsfotos.

Eure (Trau-)Lina

Du bist neugierig wie eine freie Trauung im Winter ablaufen kann? Dann lies HIER weiter.