Freie Trauungen sind so unterschiedlich wie die Paare selbst. In den meisten Fällen haben die Brautpaare noch keine konkreten Vorstellungen, wie genau ihre Zeremonie ablaufen soll. In diesem Fall stehe ich mit Ideen und Vorschlägen zur Seite.

Bei Eva und Robert war das anders. Sie verrieten mir bereits in unserem Kennenlerngespräch, dass es Ihnen wichtig ist, Textpassagen von Julia Engelmann in die Zeremonie einfließen zu lassen. Worte, mit denen sie besondere Erinnerungen verbinden. Gesagt, getan.

Entstanden ist eine freie Trauung mit ganz viel Gefühl, Tränen und Lachen, an die ich unglaublich gerne zurückdenke.

heiraten Steinburg Würzburg
Einzug der Braut
Programmheft freie Trauung

Bevor es los ging, gab es für die Gäste Erfrischungsgetränke. Besonders an heißen Tagen ein absolutes Muss. Falls es euch außerdem wichtig ist, dass eure Gäste dem Ablauf der Zeremonie folgen können, besteht die Möglichkeit Programmhefte auszulegen. Dafür haben sich Eva und Robert entschieden.

„Eines Tages werden wir alt sein Baby, Oh Baby, wir werden alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.  Denn unser Leben ist ein Wartezimmer, niemand ruft uns auf. Wir sind jung und haben viel Zeit. Warum sollen wir was riskieren, wir wollen doch keine Fehler machen und wollen nichts verlieren.“ – Julia Engelmann –

Nach dem Einzug der Braut folgte die Begrüßung mit einem Zitat von Julia Engelmann. Währenddessen war es dem Brautpaar eine Herzensangelegenheit, durch das Entzünden einer Kerze, symbolisch an die verstorbenen Gäste zu erinnern.

Traulina Steinburg Würzburg
Kerze für verstorbene Gäste entzünden

„Spätestens wenn wir alt sind, und unsere Tage knapp, und das wird sowieso passieren, dann erst werden wir kapieren, wir hatten nie was zu verlieren – denn das Leben, das wir führen wollen, das können wir selber wählen. Also lass uns doch Geschichten schreiben, die wir später gern erzählen.“ – Julia Engelmann –

Nachdem die bisherige Geschichte von Eva und Robert erzählt war, durften das Ja-Wort, der Ringtausch und der Kuss nicht fehlen.

Tränen während der Trauzeremonie
Ringtausch mit Traulina
Ja-Wort Würzburg
Kuss Hochzeitszeremonie

Ja, und nach der Trauung ist vor der Feier. So folgten im Anschluss zur Zeremonie der Auszug des Brautpaares samt (Sekt-)empfang und die Gratulationen.

Ich stecke in jede Trauung unglaublich viel Zeit und Herz. Umso mehr freut es mich zu sehen, wie meine Worte das Brautpaar berühren und welche Emotionen sie hervorrufen. Ein größeres Lob kann ich mir nicht vorstellen. Deshalb mein Tipp an alle Brautpaare: Lasst euch am Tag eurer freien Trauung fallen. Hört den Worten aufmerksam zu, denn sie wurden für euch geschrieben und tut genau das wonach ihr euch fühlt. So entsteht ein Moment, den ihr sicher niemals vergessen werdet!

„Denn der Sinn des Lebens ist leben. Deshalb macht möglichst viele Fehler und lernt aus ihnen, säht Gutes, dass ihr später Gutes erntet und tut alles, weil ihr es könnt, nicht weil ihr es müsst!“ – Julia Engelmann –

In diesem Sinne: Vielen Dank für euer Vertrauen, liebe Eva, lieber Robert, und DANKE, dass ich eure Geschichte erzählen durfte 💕!

Traulina freie Trauungen mit Lina Schramm
Hochzeitsauszug

Ach, und übrigens:

Die tollen Fotos stammen von Patrick Amos Photography

Location freie Trauung: Steinburg Würzburg

Dekoration: Immergrün Würzburg

Eheringe: Goldschmiede Bulheller Haßfurt

Du möchtest mehr echte Trauungen kennenlernen? Lies HIER weiter.